Mag.a Spela Gregoric

Unterrichtsfächer Querflöte und Musikalische Früherziehung

Mag. art. Spela Gregoric wurde 1982 in Slowenien geboren. Sie studierte bei Univ. Prof.
Hansgeorg Schmeiser an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und schloss ihr
Studium im Jahr 2007 mit Auszeichnung.
Im Rahmen des Erasmus Programmes studierte sie an der Conservatoire national superieur de
musique et de danse de Paris bei Prof. Sophie Cherrier und Vincent Lucas und Philippe
Bernold. Sie besuchte Meisterkurse bei Philippe Boucly, Hevre Hotier, Luisa Sello, Aurelle
Nicolet, Davide Formisano, Jan Ostry, Karl-Heinz Schütz und Natalie Rozat.
Sept. 2009 gewann sie den ersten Preis beim Internationalen Flötenwettbewerb in Israel – Haifa
International Flute Competition. Konzertreisen mit verschiedenen Orchestern und Ensembles
führten sie durch Europa und auch nach Indien und Japan.
Eine besondere Bedeutung nimmt in ihrem Musikschaffen die Kammermusik. Als
Kammermusikerin und Solistin erweitert sie ständig ihr flötistisches Repertoire und spielt
regelmäßig in verschiedenen Kammerbesetzungen. Große Aufmerksamkeit widmet sie auch
dem Unterrichten. Seit Oktober 2016 wirkt sie als künstlerische Mitarbeiterin an der Universität
für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Univ. Prof. Hansgeorg Schmeiser. An
der Musikschule Gerasdorf unterrichtet sie Querflöte und Musikalische Früherziehung.